Schulsozialarbeit an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Osnabrück in Osnabrück/Haste

Eure Schulsozialarbeiterinnen

Diplom Sozialarbeiterin,-pädagogin
Maren Schomaker

Tel.: 05 41 96 14 5-16
Mail: maren.schomaker@bbs-haste.net
Büro: 052

Diplom Sozialarbeiterin,-pädagogin
Belgin Drustinac-Cilek

Tel.: 05 41 96 14 5-17
Mail: belgin.drustinac-cilek@bbs-haste.net
Büro: 051

Die aktuellen Beratungszeiten sind im Schulbüro, Tel.: 05 41 96 14 5-0, zu erfragen oder an unseren Bürotüren zu finden

Die Beratung ist vertraulich.

Unser Ziel
  • Beratung
  • Einzelfallhilfe
  • Hilfen beim Übergang Schule-Beruf
  • Projekte
  • Elternarbeit
  • Netzwerk
  • Nachhilfe der Beratung und Hilfen
  • Qualitätsstandards
  • Kontakt

Die Schulsozialarbeit möchte die Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeit stärken und bei ihrer Entwicklung unterstützen, damit sie gestärkt in das Berufsleben gehen können.

Die Schulsozialarbeit begleitet die Schülerinnen und Schüler bei Problemen, Krisen, der beruflichen Planung und der Vermittlung von Hilfen.

Das Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich vor allem an die Schülerinnen und Schüler des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und der Berufseinstiegsklasse (BEK). Allen anderen Schülerinnen und Schülern wird darüber hinaus Beratung und Hilfe, vor allem bei Krisen und Problemen, angeboten

Das Angebot der Schuksozialarbeit ist freiwillig und vertraulich!

Beratung

Das Angebot der Beratung kann von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Eltern und Institutionen genutzt werden.

Die Beratung von Schülerinnen und Schüler in Krisensituationen, wie z.B. im persönlichen, familiären oder schulischen Bereich haben bei uns immer Vorrang. Bei Streit zwischen Einzelpersonen oder bei Konflikten in der Klasse bieten wir Mediation und Streitschlichtungen an.

Einzelfallhilfe

Die Schulsozialarbeit stärkt die Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeit und in ihrer Lebensführungskompetenz, so dass die Schülerinnen und Schüler ihr Leben selbst gestalten und bewältigen können.

Bei Problemen oder Krisen wird mit den Schülerinnen und Schülern in der Beratung ein individuell passendes Hilfsangebot erarbeitet und/oder sie werden zu außerschulischen Institutionen bzw. Beratungsstellen weiter vermittelt und begleitet.

Die Schulsozialarbeit bietet den BVJ-Schülerinnen und Schülern Unterstützung und Begleitung im Umgang mit Ämtern und anderen Institutionen an.

Im Rahmen der aufsuchenden Schulsozialarbeit, werden die Schülerinnen und Schüler bei Schulverweigerung/-abstinenz Zuhause aufgesucht, wenn es notwendig ist, um die konkreten Lebensumstände kennen zu lernen und daraus Hilfsangebote zu entwickeln.

Hilfen beim Übergang Schule-Beruf

Das ganze Schuljahr hindurch begleitet und unterstützt die Schulsozialarbeit die BVJ- und BEK-Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufswahl. Bei Bedarf erstellt die Schulsozialarbeit mit den Schülerinnen und Schülern zusammen Bewerbungsunterlagen und sucht passende Praktikumsstellen.

Projekte

Das Start up Projekt zur Schulpflichterfüllung und Berufsorientierung ist ein weiterer großer Schwerpunkt der Schulsozialarbeit. An diesem Projekt können schulpflichtige Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die einen besonderen sozialpädagogischen Förderbedarf haben. Ins Projekt können z. B. Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die schulmüde sind, das falsche Berufsfeld gewählt haben und einen schwierigen persönlichen oder familiären Hintergründen haben. Die Schülerinnen und Schüler erfüllen im Start up Projekt durch Praktika ihre Schulpflicht. Die Schulsozialarbeit übernimmt die Betreuung der Schülerinnen und Schüler im Projekt. Es werden auch regelmäßig Schul- bzw. Projekttage, z.B. zur Praxisreflexion, zum Thema Lebens- und Berufsplanung u.a. angeboten.

Die Schulsozialarbeit bietet darüber hinaus regelmäßig und präventiv weitere Projekte an, je nach aktuellem Bedarf, wie z.B. Projekt Schnulleralarm (mit Babysimulatoren), Sozialtraining, Sexualität und Verhütung, Sucht- und Gewaltprävention, Selbstbehauptung/-verteidigung u.a.

Elternarbeit

Im Rahmen der optimalen Förderung der Schülerinnen und Schüler ist die Zusammenarbeit mit den Eltern sehr wichtig. Die Schulsozialarbeit stellt ein Beratungs- und Hilfsangebote für die Eltern zur Verfügung und unterstützt bei der Vermittlung von Hilfen.

Netzwerk der Beratung und Hilfen

Die Schulsozialarbeit besitzt einen Überblick über die verschiedenen Angebote des Beratungs- und Hilfsnetzwerkes. Mit der/dem Hilfesuchenden zusammen kann so das passende Angebot an Institutionen und Hilfen ausgewählt werden. Es besteht ein regelmäßiger Austausch mit den Netzwerkpartnern in den verschiedenen Gremien, wie z.B. zur Schulsozialarbeit, Jugendberufshilfe usw.

Nachhilfe

Das Projekt „Schüler helfen Schülern“ ist Anfang 2009 in Kooperation mit dem Förderverein ins Leben gerufen worden, um Nachhilfe für Schülerinnen und Schüler anbieten zu können. Die Schülerinnen und Schüler des Fachgymnasiums geben Schülerinnen und Schülern des BVJ, der BEK oder der Berufsfachschulen Nachhilfe und unterstützen diese, damit sie ihren Abschluss schaffen können.

Qualitätsstandards

Die gute Qualität der Schulsozialarbeit wird durch die Kollegiale Beratung im Team der Schulsozialarbeit, die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen, Supervision und Kollegialer Beratung mit der Schulsozialarbeit von anderen Schulen, sowie der Evaluation der eigenen Arbeit gewährleistet und immer wieder weiter entwickelt.

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen